Das 1x1 der Mangelsymptome

Pflanzennährstoffe  ›   Fachinformationen  ›   Mangelsymptome  ›  

Bormangel (B)

Gestauchter Wuchs, Hohlraumbildung in den Wurzeln und der Stängelbasis, verkürztes Wurzelwachstum der Seitenwurzel, sowie schlechter Schotenansatz nach der Blüte sind Folgen einer schlechten Bor-Versorgung und wirken sich negativ auf den Rapsertrag aus. Bei Jungpflanzen tritt eine rötliche Verfärbung der Blätter und Blattstiele auf. Wird der Bormangel nicht behoben, so bleibt die Pflanze "sitzen" und bildet auch im Knospenstadium eine Rosette dicht über dem Boden.

Durch eine Blattdüngung mit 2-3 x 5 kg EPSO Bortop® zu den jeweiligen Pflanzenschutzmaßnahmen kann Bormangel zügig behoben werden. Auch für die vorbeugende Bordüngung über das Blatt im Herbst ist EPSO Microtop® optimal geeignet.

Neben Bor wird die Pflanze durch EPSO Bortop® auch mit Magnesium und Schwefel und durch EPSO Microtop® zusätzlich mit Mangan versorgt.

Zusätzlich empfiehlt sich der vorbeugende Einsatz des Bodendüngers Korn-Kali®+B, der neben Kalium, Magnesium und Schwefel auch Bor zu Verfügung stellt. Damit wird die frühe Entwicklung der Pflanze und besonders deren Wurzelwachstum gefördert.

 

Weitere Informationen

Wählen Sie eine Website

K+S Minerals and Agriculture Global