Pflanzennährstoffe  ›   Aktuelles  ›  

09.07.2020

Nährstoffumrechnung leicht gemacht!

Im Zuge der Vereinheitlichung von Deklarationen wird der Schwefelgehalt immer öfter in Oxidform aufgeführt. Dies gilt unabhängig davon, ob die tatsächliche Bindungsform in sulfatischer oder elementarer Verbindung vorliegt. In Deutschland ist die Ausweisung in Elementarform gelernt. Die K+S weist seit einiger Zeit auch die Oxidform aus. Um beide Angaben vergleichbar zu machen, geben wir mit dem folgenden Beispiel eine Hilfestellung an die Hand:

Umrechungsfaktor Schwefeltrioxid zu Schwefel:

Schwefel (S) = Schwefeltrioxid (SO3) x 0, 400

Die KALI-TOOLBOX-App mit Nährstoffumrechner

Einen ausführlichen Nährstoffumrechner gibt es auch in der KALI-TOOLBOX-App. Daneben stellen wir Ihnen eine Umrechnungstabelle für Nährstoffformen hier zum Download zur Verfügung. Sollten Sie weitere Fragen zu unseren Produkten oder der Nährstoffumrechnung haben, können Sie gerne die K+S-Regionalberatung kontaktieren.

Wissenswert: In der KALI-TOOLBOX-App ist auch der Liebig-Nährstoff-Kalkulator verfügbar. Dieser hilft Ihnen dabei Ihre Nährstoffabfuhr zu berechnen und gibt Ihnen auf Grundlage dessen die passende Düngeempfehlung.

Kennzeichnung der Löslichkeit

Die in der Düngemittelverordnung vorgeschriebenen Angaben von Nährstoffgehalten in Oxid- oder Elementarform ermöglichen keinen Rückschluss auf die Nährstoffverfügbarkeit. Deshalb ist eine zusätzliche Angabe der Löslichkeit vorgeschrieben. Wasserlösliche Schwefelformen enthalten immer die Angabe wasserlösliches Schwefeltrioxid oder wasserlösliches Schwefelsäureanhydrid. Bei nicht wasserlöslichen Schwefelformen, wie sie beispielsweise in elementarem Schwefel oder Gips vorliegen, fehlt die Bezeichnung wasserlöslich. Sie wird durch die Angabe gesamt ersetzt.

Direkt zum Download der KALI-TOOLBOX-App

Zur KALI Akademie

Zu den Produkten

 

 

Zurück zur Übersicht

Wählen Sie eine Website

K+S Minerals and Agriculture Global